Verlängerug der Laufzeit von 7 Produktgruppen

Mit dem Beschluss der Kommission vom 14. November 2016 wurden die Umweltkriterien und die damit verbundenen Beurteilungs- und Prüfanforderungen für 7 Produktgruppen bis zum 31.12.2017 verlängert: Fernsehgeräte, Maschinengeschirrspülmittel, Waschmittel, Handgeschirrspülmittel, Allzweck- und Sanitärreiniger, Maschinengeschirrspülmittel für den industriellen und institutionellen Bereich, Waschmittel für den industriellen und institutionellen Bereich.

Neue Produktgruppen

Am 4. August 2016 wurden ein neuer Beschluss zum EU-Umweltzeichen veröffentlicht: Beschluss der Kommission vom 28. Juli 2016 zur Festlegung der Umweltkriterien für die Vergabe des EU-Umweltzeichens für Möbel

Am 9. August 2016 wurden ein neuer Beschluss zum EU-Umweltzeichen veröffentlicht: Beschluss der Kommission vom 5. August 2016 zur Festlegung der Umweltkriterien für die Vergabe des EU-Umweltzeichens für Schuhe

Am 12. August 2016 wurden ein neuer Beschluss zum EU-Umweltzeichen veröffentlicht: Beschluss der Kommission vom 10. August 2016 zur Festlegung der Umweltkriterien für die Vergabe des EU-Umweltzeichens für Personal-, Notebook- und Tablet-Computer

Henning Scholtz zum Präsidenten des Europäischen Umweltzeichens wiedergewählt

Brüssel/Sankt Augustin, 2. März 2016 – RA Henning Scholtz, 59, Leiter des Bereichs Umweltzeichen bei der RAL gGmbH, ist in seinem Amt als Präsident des European Union Ecolabelling Board (EUEB) in Brüssel bestätigt worden. Damit steht er weitere zwei Jahre an der Spitze des höchsten Gremiums des Europäischen Umweltzeichens. Zeicheninhaber des EU Ecolabel ist die Europäische Kommission.

Das EU Ecolabel zeichnet seit 1992 Produkte und Dienstleistungen aus, die umweltfreundlicher und gesünder sind als vergleichbare. Es ist in allen 28 EU-Mitgliedsstaaten sowie Norwegen, Island, der Schweiz und der Türkei gültig und wurde mittlerweile über 44.000 Mal verliehen. Von Reinigungsprodukten über Elektrogeräte, Textilien, Farben und Lacke bis hin zu Beherbergungsbetrieben und Campingplätzen dient es Verbrauchern, die zum Umweltschutz beitragen möchten, als verlässlicher Wegweiser.

Die Vergabekriterien für das Umweltzeichen werden unter Federführung des European Union Ecolabelling Board entwickelt und verabschiedet. Es setzt sich zusammen aus Vertretern der einzelnen Mitgliedsstaaten sowie weiteren Mit-gliedern aus Industrie, Umwelt- und Verbraucherverbänden, Gewerkschaften, kleinen und mittleren Betrieben sowie dem Handel und wählt aus seiner Mitte einen Präsidenten.

Neue Produktgruppe

20.11.2015 - Ein neuer Beschluss (EU) 2015/2099 zur Festlegung der Umweltkriterien für die Vergabe des Umweltzeichens für Kultursubstrate, Bodenverbesserer und Mulch

Verlängerug der Laufzeit von 5 Produktgruppen

17.11.2015 - Mit dem Beschluss (EU) 2015/2056 der Kommission vom 13.November 2015 wurden die Umweltkriterien und die damit verbundenen Beurteilungs- und Prüfanforderungen für 5 Produktgruppen verlängert: Fernsehgeräte, Schuhe, Holzmöbel, Notebooks und Tischcomputer. Die neuen Laufzeiten sind bei den Produktgruppen und Kriterien unter "Laufzeit bis" zu erfahren.

Änderungen bei den Innen- und Außenfarben

15.06.2015 - Mit dem Beschluss (EU) 2015/886 der Kommission vom 8. Juni 2015 wurden die Umweltkriterien und die damit verbundenen Beurteilungs- und Prüfanforderungen für die Innen- und Außenfarben (2014/312/EU) geändert. EU-Umweltzeichen, die nach den Kriterien der Entscheidung 2009/543/EG oder 2009/544/EG vergeben wurden, dürfen nach Annahme dieses Beschlusses noch bis zum 28.02.2016 verwendet werden.

Verlängerug der Laufzeit von 5 Produktgruppen

10.06.2015 - Mit dem Beschluss (EU) 2015/877 der Kommission vom 4. Juni 2015 wurden die Umweltkriterien und die damit verbundenen Beurteilungs- und Prüfanforderungen für 5 Produktgruppen verlängert: Hygienepapier, Kopierpapier und grafisches Papier, Schmierstoffe, Zeitungsdruckpapier und Druckerzeugnisse. Die neuen Laufzeiten sind bei den Produktgruppen und Kriterien unter "Laufzeit bis" zu erfahren.

Verlängerug der Laufzeit von 8 Produktgruppen

Mit dem Beschluss der Kommission vom 2.März 2015 wurden die Umweltkriterien und die damit verbundenen Beurteilungs- und Prüfanforderungen für 8 Produktgruppen verlängert: Schuhe, Campingdienste, Beherbergungsbetriebe, Bodenbeläge aus Holz, Maschinengeschirrspülmittel, Waschmittel, Handgeschirrspülmittel, Allzweck- und Sanitärreiniger. Die neuen Laufzeiten sind bei den Produktgruppen und Kriterien unter "Laufzeit bis" zu erfahren.

Hygienepapier (2009/568/EG), Kopierpapier und grafisches Papier (2011/333/EU), Zeitungsdruckpapier (2012/448/EU), Druckerzeugnisse (2012/481/EU), Schmiermittel (2011/381/EU)

März 2015: Es läuft das Verfahren zur Verlängerung der Kriterien bis zum 31.12.2018

09.12.2014

Am 9. Dezember 2014 wurde ein neuer Beschluss zum EU-Umweltzeichen verabschiedet und veröffentlicht:

Beschluss der Kommission vom 9. Dezember 2014 zur Festlegung der Umweltkriterien für die Vergabe des EU-Umweltzeichens für Rinse-off-Kosmetikprodukte.

25.11.2014

Am 24. Oktober 2014 wurde ein neuer Beschluss zum EU-Umweltzeichen verabschiedet und veröffentlicht:

Beschluss der Kommission vom 24. Oktober 2014 zur Festlegung der Umweltkriterien für die Vergabe des EU-Umweltzeichens für absorbierende Hygieneprodukte.

29.08.2014

Die Entgeltordnung wurde modifiziert: Für die Dienstleistungen „Campingdienste“ sowie „Beherbergungsbetriebe“ beträgt das jährliche Entgelt nur noch 0,075% des gemeinschaftsweiten Jahresumsatzes.

29.08.2014

Der Internetauftritt wurde jetzt aktuell ergänzt um eine tagesaktuelle Übersicht aller Produkte/Dienstleistungen, für die das EU Ecolabel von der deutschen Vergabestelle (RAL gGmbH) verliehen wurde und für die das EU Ecolabel Logo verwendet werden darf. Informationen zum EU Ecolabel-Logo finden sich nunmehr im Menüpunkt "Vergabeverfahren".

30.06.2014

Am 23. Juni 2014 wurde ein neuer Beschluss zum EU-Umweltzeichen verabschiedet und veröffentlicht:

Beschluss der Kommission vom 23. Juni 2014 zur Festlegung der Umweltkriterien für die Vergabe des EU-Umweltzeichens für Bettmatratzen.

20.06.2014

Am 5. Juni 2014 wurde ein neuer Beschluss zum EU-Umweltzeichen verabschiedet und veröffentlicht:

Beschluss der Kommission vom 5. Juni 2014 zur Festlegung der Umweltkriterien für die Vergabe des EU-Umweltzeichens für Textilerzeugnisse.

13.06.2014

Mit dem Beschluss der Kommission 2014/363/EU wurde die Entscheidung 2007/742/EG über Elektro-, Gasmotor- oder Gasabsorptionswärmepumpen geändert. Gleichzeitig wurde die Laufzeit bis zum 31.12.2016 verlängert.

10.06.2014

Am 3. Juni 2014 wurden zwei neue Beschlüsse zum EU-Umweltzeichen verabschiedet und veröffentlicht:

Beschluss der Kommission vom 28. Mai 2014 zur Festlegung der Umweltkriterien für die Vergabe des EU-Umweltzeichens für Innen- und Außenfarben und -lacke

Beschluss der Kommission vom 28. Mai 2014 zur Festlegung der Umweltkriterien für die Vergabe des EU-Umweltzeichens für Warmwasser-Heizgeräte

07.06.2014

Mit dem Beschluss der Kommission vom 5.Juni 2014 wurden die Umweltkriterien und die damit verbundenen Beurteilungs- und Prüfanforderungen für 7 Produktgruppen verlängert: Bodenverbesserer, Kultursubstrate, Fernsehgeräte, Holzmöbel, Notebooks, Lichtquellen und Tischcomputer. Die neuen Laufzeiten sind bei den Produktgruppen und Kriterien unter "Laufzeit bis" zu erfahren.

06.06.2014 Neue DID-Liste 2014

Von der EU wurde eine neue DID-Liste 2014- Teil A und –Teil B veröffentlicht. Die DID-Liste (Detergents Ingredients Database) ist für alle Vergabegrundlagen der Wasch-und Reinigungsmittel (2011/263/EU, 2011/264/EU, 2011/382/EU, 2011/383/EU, 2012/720/EU, 2012/721/EU) sowie der Seifen, Shampoos und Haarspülungen (2007/506/EG) Grundlage für die Beurteilungen der Rezepturen. Die neue DID-Liste 2014 ist für alle Anträge zwingend zu verwenden, die ab dem 1. Oktober 2014 eingereicht werden. Auch Modifikationen von Rezepturen zu bestehenden Verträgen sind ab dem 1. Oktober nach der DID-Liste 2014 einzureichen. Bei Erweiterungen bestehender Verträge ohne Rezepturänderung, z.B. für neue Verpackungen oder für einen neuen Inverkehrbringer ist es dagegen nicht notwendig, die Rezeptur nach der DID-Liste 2014 erneut einzureichen.

Neue Excel-Kalkulationstabellen basierend auf der DID-Liste 2014 werden in den nächsten Wochen in den Downloads zu den jeweiligen Vergabegrundlagen zur Verfügung stehen.

05.06.2014

Am 2. Mai 2014 wurde ein neuer Beschluss zum EU-Umweltzeichen verabschiedet und veröffentlicht:

Beschluss der Kommission vom 2. Mai 2014 zur Festlegung der Umweltkriterien für die Vergabe des EU-Umweltzeichens für weiterverarbeitete Papiererzeugnisse

12.03.2014

Erneute Präsidentschaft im EUEB:

Henning Scholtz, Leiter des Bereichs Umweltzeichen der RAL gGmbH wurde am 12. März 2014 von den Vergabestellen für das Europäische Umweltzeichen erneut zum Präsidenten des European Union Ecolabeling Board (EUEB) für die Amtsperiode 2014 - 2016 gewählt.

01.01.2014

Ab dem 1.1.2014 ist eine neue Entgeltordnung gültig. Sie basiert auf der Verordnung (EU) 782/2013 vom 14. August 2013, die die Erhebung von Gebühren der  Verordnung (EU) Nr. 66/2010 neu regelt.

19.12.2013

Mit dem Beschluss der Komission vom 19.Dezember 2013 wurden die Umweltkriterien und die damit verbundenen Beurteilungs- und Prüfanforderungen für die Produktgruppe der Seifen, Shampoos und Haarspülungen, - kuren verlängert bis zum 31.12.2014.

17.12.2013

Am 17.Dezember 2013 wurde ein neuer Beschluss zum EU-Umweltzeichen verabschiedet und veröffentlicht:

Beschluss der Kommission vom 17.Dezember 2013 zur Festlegung der Umweltkriterien für die Vergabe des EU-Umweltzeichens für bildgebende Geräte 

25.09.2013

Die Firma UVEX Arbeitsschutz GmbH hat für die Sicherheitsschuhe UVEX 1 als erster Hersteller in Deutschland das EU Ecolabel in der Produktgruppe „Schuhe“ erhalten. Auf der Messe „Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin A + A“ wurde Herrn Stefan Brück, Vorsitzender der Geschäftsleitung der UVEX SAFTY GROUP, die Urkunde von Herrn RA Henning Scholtz, Leiter des Bereichs Umweltzeichen bei der RAL gGmbH überreicht.

23.09.2013

Im Mai wurde ein Beschluss zum EU-Umweltzeichen verabschiedet und nun veröffentlicht:

Beschluss der Kommission vom 21.Mai 2013 zur Festlegung der Umweltkriterien für die Vergabe des EU-Umweltzeichens für Sanitärarmaturen

Juli 2013: Erste Auszeichnungen für gewerbliche Maschinengeschirrspülmittel

Für die im November 2012 neu veröffentliche Produktgruppe der Maschinengeschirrspülmittel für den industriellen und institutionellen Bereich sind jetzt von der RAL gGmbH die ersten Auszeichnungen mit dem EU Ecolabel vergeben worden.

Ausgezeichnet wurden die Produkte:

  • Lerapur ® Eco-Top GSM Spülreiniger, Lerapur ® Eco-Top GSM plus, Leracid ® Eco-Top Klarspüler der Firma Stockmeier Chemie GmbH & Co KG
  • Arcandis-Splend, Arcandic-Eco der Firma Kiehl KG
  • etolit green Flüssigreiniger, etolit green perfect Flüssigreiniger, etolit green Klarspüler, etolit green Compactreiniger der Firma etol
  • Perotex Extra Öko der Firma Dr.Schnell Chemie GmbH

Juni 2013: Europäisches Umweltzeichen für erste Ferienwohnung in Deutschland

Pünktlich zum Sommerstart wurde das Bio-Nichtraucherhaus Öhrlein als erste Ferienwohnung in Deutschland mit der Euroblume ausgezeichnet.

Der Familienbetrieb im Obermaintal in der Nähe von Bayreuth erfüllt den anspruchsvollen und umfänglichen Katalog an Anforderungen des Europäischen Umweltzeichens. Dieser beinhaltet bspw. die Begrenzung des Energie- und Wasserverbrauchs sowie des Abfalls. Außerdem sollen mindestens 50% des Stroms aus erneuerbaren Energiequellen stammen.

Familie Öhrlein ist das noch nicht genug. Sie betreibt ihre eigenen Photovoltaikanlagen – wenn’s mal nicht reicht, kommt der Strom von den Elektrizitätswerken Schönau. Das Heizwasser wird über Sonnenkollektoren erzeugt. Für kühlere Tage gibt es eine Holzheizung  in Kombination mit Niedrigtemperatur-Wandheizung. Das Holz stammt weitgehend aus dem eigenen kleinen Wald. Außerdem können die Gäste Bio und Regionales Essen genießen und mit den betriebseigenen Fahrrädern die Gegend erkunden. Rabatt gibt es, wenn die Gäste  umweltfreundlich mit der Bahn anreisen.

Gelungen ist auch das abwechslungsreiche Informationsangebot für Groß und Klein. Das Bio-Nichtraucherhaus Öhrlein ist ein Beispiel für ein konsequent ökologisches Gesamtkonzept, findet Frau Hellriegel, die den Ferienbetrieb für die RAL gGmbH begutachtet hat.

Hier geht es zur Webseite der Ferienwohnung:

http://www.oekourlaub.com/

 

19.6.2013

Mit dem Beschluss der Kommission vom 17.Juni 2013 wurden die Umweltkriterien und die damit verbundenen Beurteilungs- und Prüfanforderungen für 16 Produktgruppen verlängert: Bodenverbesserer, Kultursubstrate, Fernsehgeräte, Außenfarben und -lacke, Innenfarben und -lacke, Schuhe, Textilerzeugnisse, Campingdienste, Beherbergungsbetriebe, Hygienepapier, Bettmatrazen, Hartbeläge, Holzmöbel, textile Bodenbeläge, Bodenbeläge aus Holz, Lichtquellen. Die neuen Laufzeiten sind bei den Produktgruppen und Kriterien unter "Laufzeit bis" zu erfahren.

Informationsveranstaltung über das EU-Ecolabel für Druckerzeugnisse

Am 07. Mai 2013 wurde im Umweltbundesamt im Rahmen eines Informationsworkshops die neue Richtlinie zum EU-Umweltzeichen für Druckerzeugnisse präsentiert um diese den deutschen Druckereien nahe zu bringen. „Erste Erfahrungen zeigen ein großes Engagement deutscher Druckunternehmen, welches wegbereitend für andere EU-Mitgliedsstaaten sein soll. Wir werden Best-Practice-Beispiele aus Deutschland aufgreifen und anderen Ländern zur Verfügung stellen, damit dieser Weg EU-weit fortgesetzt werden kann“, meint Ernst Leitner von der G&L Werbe und Verlagsgesellschaft mbH, Leiter des EU-Projekts, dessen Ziel der Kapazitätsaufbau zur Umsetzung der neuen Richtlinie in EU-Mitgliedsstaaten ist.

Das Logo auf Magazinen, Büchern und Zeitungen macht es Konsumenten zukünftig leicht, umweltfreundliche Druckerzeugnisse auf einen Blick zu erkennen. Wichtig für das Europäische Umweltzeichen ist die Betrachtung aller wesentlichen Umweltwirkungen entlang des Produkt-Lebenszyklus. Damit sagt es mehr aus als andere Zeichen, die lediglich Teilbereiche ausweisen, beispielsweise dass das verwendete Papier aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern stammt.

Das EU-Umweltzeichen für Druckerzeugnisse beinhaltet Produkte jeder Art aus bedrucktem Papier, die zumindest zu 90 Prozent aus Papier, Pappe oder Substraten auf Papierbasis bestehen; davon ausgenommen sind Bücher, Kataloge, Blöcke, Broschüren oder Formulare, die zu mindestens 80 Prozent aus Papier, Pappe oder Substraten auf Papierbasis bestehen müssen. Beilagen, Deckel und sämtliche aus bedrucktem Papier bestehenden Komponenten des Endprodukts werden miteinbezogen. Zu verwenden sind mit dem EU-Umweltzeichen ausgezeichnete Papiere. Die Kriterien fördern vor allem die ökologische Effizienz bei der Druckfarbenentfernung, erhöhen die Wiederverwertbarkeit von Druckerzeugnissen, verringern und vermeiden des Einsatzes und der Emissionen schädlicher Stoffe, reduzieren die Abfallmenge und schonen somit die Umwelt sowie die Gesundheit der Mitarbeiter und Konsumenten.


Weitere Informationen zu den vorgestellten Themen können auf der Projekthomepage unter http://euecolabel.eu/display/cid/_24.html abgerufen werden.

24.11.2012

Am 24.November 2012 wurden zwei Beschlüsse zum EU-Umweltzeichen verabschiedet und veröffentlicht:

Beschluss der Kommission vom 14.November 2012 zur Festlegung der Umweltkriterien für die Vergabe des EU-Umweltzeichens für Maschinengeschirrspülmittel für den industriellen und institutionellen Bereich

Beschluss der Kommission vom 14.November 2012 zur Festlegung der Umweltkriterien für die Vergabe des EU-Umweltzeichens für Waschmittel für den industriellen und institutionellen Bereich

 

Hotelforum 2012 im Bayerischen Hof am 10. Oktober 2012

Anlässlich des Hotelforums 2012 wurde der Blue Hotel Award in diesem Jahre für das System EU Ecolabel vergeben. Damit wird die große Leistung der daran Beteiligten zum Ausdruck gebracht, mit dem EU Ecolabel Beherbergungsbetriebe und Campingdienste mit einem hohem Umweltengagement zu identifizieren und identifizierbar zu machen. Nachhaltigkeit soll damit unterstützt werden.

Mit dem Blue Hotel Award soll die Aufmerksamkeit auf Betreiberideen gelenkt werden, die Vorbild in der Hotelbranche sind. Dauerhafte Wertschöpfung durch Pflege der Substanz und Erhalt des Immobilienwertes sind zukunftsweisend gegenüber dem kurzfristigen Abschöpfen von Vorteilen. Dabei will der Blue Hotel  Award nicht nur umweltverträglich Ressourcenoptimierung sondern die Lebens- und Aufenthaltsqualität der Mitarbeiter und der Gäste verbessern. Dieser Preis schließt damit auch das große Ziel ein, die CO² Emissionen von Gebäuden insgesamt zu reduzieren und zu den Klimazielen der Staatengemeinschaft beizutragen.

Ausschlaggebend für die Vergabe des Blue Hotel Award für das Europäische Umweltzeichen sind folgende Aussagen:

  •  Das EU Ecolabel ist heute bereits ein in der EU, Norwegen, Lichtenstein und Island gültiges starkes Zertifikat, das durch zuverlässige strenge Kriterien nach einer vor Ort-Inspektion erteilt wird. Dabei werden fünf wesentliche Kriterien bewertet und gewichtet: Die Begrenzung des Energie- und Wasserverbrauchs, der Abfallmenge sowie der bevorzugte Einsatz von erneuerbaren Energiequellen und Stoffen.
  •  Auch die Förderung von Umweltinformation und Umweltbildung im Sinne der sozialen Verantwortung gehört zu den Zielen des EU Ecolabels. So werden die Nutzer und Gäste nicht nur von nachhaltiger Betriebsführung sondern auch vom qualitativen Management eines Betriebes überzeugt. Bis heute sind bereits 25.000 Produkte aus 26 Produktgruppen mit dem Ecolabel ausgezeichnet.

Mit dem EU Umweltzeichen für Hotelbetriebe gibt es eine Grundlage für einheitlich zertifizierte gesunde Unterkünfte für Gäste und Angestellte mit EU-weiter Gültigkeit.

Stellvertretend für das EU Ecolabel hat RA Henning Scholtz von der Vergabestelle RAL gGmbH und als Präsident des EUEB (European Union Ecolabelling Board) diesen Preis entgegen genommen.

Bei der Übergabe des Blue Hotel Awards bedankte sich Henning Scholtz bei allen, die an der Entwicklung der Kriterien und der Vergabe des EU Ecolabel beteiligt sind: Die Europäische Kommission, die Vergabestellen der Mitgliedsstaaten und alle sonstigen beteiligten Stellen.

Hotelforum ist der Europäische Branchentreff für Professionals rund um die Hotelimmobilie und findet jährlich zum Ausklang der Expo Real statt.

14.09.2012

Im Juli und August wurden zwei Beschlüsse zum EU-Umweltzeichen verabschiedet und veröffentlicht:

Beschluss der Kommission vom 12.Juli 2012 zur Festlegung der Umweltkriterien für die Vergabe des EU-Umweltzeichens für Zeitungsdruckpapier

Beschluss der Kommission vom 16.August 2012 zur Festlegung der Umweltkriterien für die Vergabe des EU-Umweltzeichens für Druckerzeugnisse

21.5.2012

Berichtigung zur Vergabegrundlage der Allzweck- und Sanitärreiniger. Geänderte Hinweise zur Wasch- und Reinigungsmittel und zum Performancetest der Allzweck- und Sanitärreiniger. Alle Änderungen im Download zu Allzweck- und Sanitärreiniger enthalten.

3.4.2012

Die Internetseiten der EU zum Ecolabel sind überarbeitert worden. 

10.2.2012

Änderungen in den Vergabegrundlagen für Waschmittel und Maschinengeschirrspülmittel. Geänderte Hinweise zu allen Wasch- und Reinigungsmitteln (alle Änderungen im Download enthalten)

Neues Internet Angebot

Ab dem 27. Januar 2012 sind Informationen zum EU-Ecolabel hier in deutscher Sprache zu erhalten.